Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload

Informationen zum EURO-Notruf 112

Der viel beworbene EURO-Notruf „112“ wird in Österreich, nicht wie in anderen europäischen Ländern üblich, NICHT von einer qualifizierten Rettungs- oder Feuerwehrleitstelle entgegengenommen. Wählt man „112“ wird man mit der nächsten Bezirkspolizeidienststelle verbunden, welche allerdings eine stark eingeschränkte Zuständigkeit hat: nämlich ausschließlich den Polizeidienst. Handelt es sich also um einen medizinischen- oder feuerwehrtechnischen Notfall, so muss der an der Bezirkspolizeidienststelle dienst habende Beamte den Notruf mit Zeit- und eventuell sogar Informationsverlust an die korrekte, zuständige Leitstelle (Rettung oder Feuerwehr) weiterleiten. Es tritt das „Stille-Post-Prinzip“ in Kraft, denn eine qualifizierte Anbindung der Bezirkspolizeidienststellen an ein gemeinsames, modernes Einsatzleitsystem gibt es nicht!

DAHER GILT: Bei sämtlichen Notfällen UNBEDINGT das bisher bekannte Notrufsystem verwenden:

122 - Feuerwehr
133 (oder eben 112) - Polizei
144 - Rettung

Besonders bei medizinischen Notfällen zählt oft jede Sekunde, daher am besten gleich richtig wählen!

Für mehr und ausführlichere Informationen sei nachstehender Link bereit gestellt:
https://www.144.at/homepage/news_86.html