Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload

Verkehrsunfall mit Menschenrettung

Am späten Nachmittag des 31. März wurde die Mannschaft der FF Berg zu einem Verkehrsunfall (T2) im Ortsgebiet Kittsee alarmiert. Auf der LB50a, kurz vor dem Autobahnkreisverkehr, kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein PKW kam aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden PKW. Die Lenkerin des verursachenden Fahrzeuges sowie die Beifahrerin des entgegenkommenden PKW wurden schwer verletzt in den jeweiligen Fahrzeugen eingeklemmt. Der Lenker des entgegenkommenden PKW blieb unverletzt. Die beiden Schwerverletzten wurden von den anwesenden Kameraden aus den Fahrzeugen befreit und der Rettung übergeben, welche die Verunfallten mit den beiden Notarzthubschraubern Christophorus 3 und 9 in verschiedene Krankenhäuser transportiert. Die Sanitäter des Feuerwehrmedizinischen Dienstes der FF Berg unterstützten das Rote Kreuz während der notfallmedizinischen Versorgung und Stabilisierung der Patienten. Die LB50a war für die Zeit des Einsatzes gesperrt, eine Umleitung wurde eingerichtet.

Am 1. April erreichte uns über die Medien die traurige Nachricht, dass die Lenkerin des von der Fahrbahn abgekommenen PKW in der Nacht auf Mittwoch im Krankenhaus Eisenstadt verstorben ist. Unser aufrichtiges Beileid gilt allen Angehörigen der Verstorbenen.

Alle Fotos © FF Kittsee.