Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload

Brandeinsatz Bruckneudorf (B3)

In der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember wurde eine Abordnung der FF Berg zu einem Großbrand (B3) nach Bruckneudorf (Burgenland) nachalarmiert. Seit den Nachmittagsstunden befand sich der Dachstuhl eines denkmalgeschützten Gebäudes (ehemalige Erbsenschälfabrik „ERBSE“), in dem auch der Supermarkt Merkur sowie Wohnungen untergebracht sind, in Vollbrand. Zur Unterstützung der burgenländischen Kameraden waren auch zahlreiche Feuerwehren aus Niederösterreich nachalarmiert worden. Aus Berg wurde ein Atemschutztrupp samt Maschinisten benötigt. Bei Ankunft der FF Berg war ein „Brand-aus“ noch lange nicht in Sicht. Insgesamt waren unsere Kameraden 8 Stunden im Einsatz. In den frühen Morgenstunden wurden sie abgelöst. Die Löscharbeiten sollten noch bis in den späten Nachmittag des 6. Dezember andauern. Die Brandwachen werden die burgenländischen Kameraden sicherlich noch viele Stunden darüber hinaus beschäftigen. Die genaue Brandursache ist zum Zeitpunkt des Verfassers dieses Artikels nicht bekannt. Verletzt wurde niemand, die Wohnungen können allerdings immer noch nicht wieder betreten können. Insgesamt waren 17 Feuerwehren mit ca. 160 Mann im Einsatz.