Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload

Brandeinsatz Gartenhütte

Die Freiwillige Feuerwehr Berg wurde am Freitag, dem 2. Februar, zu einem Brandeinsatz (B1) im Ortsgebiet alarmiert. Im Alarmierungstext war „Brandverdacht - Feuerschein“ vermerkt. Bereits unmittelbar nach Eintreffen erhärtete sich der Brandverdacht, eine Gartenhütte war aus bislang unbekannter Ursache in Brand geraten. Das Feuer hatte bereits begonnen auf die Fassade des benachbarten Gebäudes überzugreifen. Es wurden daher unmittelbar die Nachbarwehren aus Kittsee und Wolfsthal zur Unterstützung angefordert. Von der FF Wildungsmauer wurde außerdem der Kompressor zum Füllen der Atemschutzflaschen hinzugezogen. Unter Einsatz von umluftunabhängigen Atemschutzgeräten wurde die weitere Ausbreitung der Flammen auf das Nachbargebäude gestoppt und der Brand gelöscht. Anschließend musste sowohl die Gartenhütte ausgeräumt sowie die Fassade des Nachbargebäudes teilweise entfernt werden, um Glutnester beseitigen zu können. Der Löscherfolg wurde mittels Einsatz von Wärmebildkameras regelmäßig überprüft. Die Atemschutztrupps wechselten sich regelmäßig ab, um auch die letzten Brandreste in und um die Gartenhütte beseitigen zu können. Nach rund zwei Stunden konnte Brandaus verkündet und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden. Seitens der FF Berg waren 19 Feuerwehrfrauen und -männer mit 4 Fahrzeugen im Einsatz. Insgesamt waren 4 Feuerwehren mit 48 Mitgliedern ins Einsatzgeschehen involviert. Verletzte Personen gab es keine.